Gregor Hens

Gregor Hens, geboren 1965 in Köln, lehrte über zwei Jahrzehnte an verschiedenen amerikanischen Universitäten Sprach- und Literaturwissenschaften, zuletzt an der Ohio State University. Seit 2013 lebt er als freier Autor und Literaturübersetzer in Berlin. Er hat unter anderem Leonard Cohen, Jonathan Lethem und Kurt Vonnegut übersetzt. Für seine Übersetzung von Will Selfs »Shark« stand er auf der Shortlist des Übersetzerpreises der Leipziger Buchmesse. Zuletzt erschien von ihm »Nikotin«, das in sechs Sprachen übersetzt wurde.